Heute ist mir beim Ausgurken eingefallen, dass ich die Letzten ja noch gar nicht gepostet habe. Das will ich hier nun nachholen:

Zum 1. Mal hatte ich Fasern im Glas. Also so ein Fasernstrang ist schon sehr grenzwertig in einem Gurkenglas. Das war ein gestopfe…

Auch bei meinen heutig geleerten Gläsern war Spinnfutter dabei, da sahen die Gläser von außen fast weiß aus. Innen hatte sich die Farbe dann zwar versteckt, konnte aber anscheinend aufgrund der Enge nicht so ausbreiten wie bei einem Strang Wolle. Notiz an mich: also entweder weniger Spinnfasern rein oder ein größeres Glas verwenden.

Aber zurück zu diesen. Die Stränge gefallen mir supergut – die hätte ich gleich wickeln und anstricken können. Dieses Mal hatte ich wohl auch genügend blau/lilane Akelei im Glas – wurde ein schönes hellblau (rechter Strang). Zusammen mit Blutpflaume, die geht ja immer.

Deswegen ist auch der rechte Kammzug mit Blutpflaume, leider kommen da die Farben gar nicht gut raus. Ist in echt ein toller Strang geworden.

Gefallen tun sie mir sowieso alle, finde es einfach immer schön, was da so raus kommt.

Die heutigen trocknen noch 🙂

Liebe Grüße

Gerlinde

 

 

 

 

Rico Design Creative „Galaxy Chunky“

Die Wolle hatte ich im LYS gesehen – und da musste sie einfach raus; zu mir 😉

Seit dem lagen die 2 Knäule im Schrank, ohne Bestimmung.

Das Sandwichkind hat sie entdeckt und wollte sich ein Stirnband daraus häkeln. Aber der Versuch war schnell gescheitert. Dann doch lieber bei der Mama einen Shrug beantragen. Gut, dass ich 2 und nicht nur 1 Knäul gekauft hatte 🙂

Daten:
Wolle: Rico Design Creative „Galaxy Chunky“
Muster: Simple Lace Shrug
Grösse: kleinste
Maschen:
Nadeln: 6,00
Gewicht: 164g

Liebe Grüße

Gerlinde

Dibadu Funnies  „Happy Knit“ – Diverse Farben

Von Anfang an hat mich dieser Pulli fasziniert. Ich wollte ihn unbedingt stricken.

Gefuchst hat mich der Pulli schon. Nicht wegen dem Anspruch ans Stricken, viel mehr, weil die Anleitung etwas verwirrend war – hier und da und überhaupt.

Los ging es bereits bei den Abnahmen zu Beginn (das Teil von Brust nach oben zum Hals). Ich habe mich schon gewundert, warum es nie mit den Maschen rausging. Nach der letzten Abnahme kam ich dann doch noch auf die Idee, mal zu zählen: Ich hatte viel zu viel Maschen. Alles mal mit dem guten alten Dreisatz nachgerechnet – ich war schon richtig. Lag an der Anleitung.

Das war aber nicht das einzige – ich habe alles bei den Notes auf raverly vermerkt. Falls ich ihn nochmal stricken sollte – was ich momentan aber nicht glaube – kann ich da jetzt eine Zweitanleitung lesen, so lang ist das fast geworden. Fazit: Kostenpflichtige Anleitungen bedeutet nicht bessere Anleitung.

Die Ärmel habe ich noch ein Stück verlängert, mit wären sie sonst zu kurz gewesen, aber das liegt an mir, nicht an der Anleitung 🙂

Die Farben sind klasse: nach 2 Bestellungen habe ich für mich die passende Kombination gefunden. Jetzt habe ich zwar noch etliches an Wolle da, die es nicht in den Pulli geschafft hat, davon kann ich mir bestimmt noch ein Oberteil stricken. Aber dann ein anderes 😉

Auf den unteren beiden Bilder sind die farben sehr genau getroffen. So schön ♥ 🙂

Daten:
Wolle: Dibadu Happy Knit „er glaubt er hab´ statt fünfen“ + „Gebrannte Erde“ + „Intrige“ + „Himbeerkaltschale“ + „Möhre“
Muster: Kreuz & Quer
Grösse: Einheitsgröße
Maschen:
Nadeln: 3,00
Gewicht: 587g

Liebe Grüße

Gerlinde

Und hier noch die Zusammenfassung vom Mai und Juni:

Gestrickt:

1 Paar Socken
1 Babymütze

Genäht:

2 Tischsets

Wollverbrauch:

Sockenwolle: 44g
Gesponnene Wolle: 0g
Sonstige Wolle: 36g
Filzfasern: 0g

Gesammtverbrauch: 80g

dagegen steht ein Wolleinzug von 700g
mach eine Bilanz von +620g

Und jetzt auf in den Juli 🙂

Liebe Grüße

Gerlinde

Ein bisschen was neues ist hier im Stash gelandet:

Ein bisschen Baumwolle, kann man ja immer gebrauchen 😉

Und ein Baumwoll-Gemisch für einen Cardigan – zumindest so der Plan 🙂

Liebe Grüße

Gerlinde

Dibadu Funnies Happy Knit – Diverse

Als klar war, dass ich genug Wolle von meinem Kreuz&Quer-Pulli übrig habe, habe ich mit einer Übergangsmütze für´s jüngste Kind begonnen. Jetzt ist sie sogar vor dem Pulli fertig 🙂

Daten:
Wolle: Dibadu Happy Knit „er glaubt er hab´ statt fünfen“ + Reste
Muster: Tri-Corner Baby Hat aus „Sock Yarn one-skein wonders“
Grösse:
Maschen:
Nadeln: 3,25
Gewicht: 36g

Beim Pulli fehlt auch nix mehr – bis auf ein paar Fäden, die da noch vernäht werden wollen. Das sollte doch noch machbar sein, die Tage 😉

Liebe Grüße

Gerlinde

Oje, mein Blog ist ja ganz schön vernachlässigt. Aber viel ist eh nicht passiert in der Zeit… gerade mal dies habe ich im Mai fertig gestrickt:

Drachenwolle SoWo Bambus „Wanderung“

Puh, für diese Socken habe ich fast 2 Jahre gebraucht…

Erst hat mir der Übergang zur Ferse nicht gefallen – also sind sie in der Versenkung, ober besser gesagt, auf dem Strickkorbgrund versunken. Da ich mir dann vorgenommen habe, mal am ältesten WIP zu stricken, ergab die Ravelry-Aufzeichnung dieses Sockenpaar. Also das Paar hervorgekramt, die Ferse und ein paar Reihen geribbelt, Muster vor der Ferse weg gelassen und nur Bündchen gestrickt und schon flutschte es.

Jetzt sind sie beendet und das auch gerade rechtzeitig für den Sommer 🙂

Daten:
Wolle: Drachenwolle SoWo Bambus “Wanderung”
Muster: Watchful Chaos Socks
Grösse: 40/41
Maschen: 64
Nadeln: 2,50
Gewicht: 44g

Liebe Grüße

Gerlinde

Das war er also, der April. Viel nicht, aber hätte auch schlimmer enden können 😉

Gestrickt:

6 Paar Babysöckchen

Genäht:

1 Turmbau
1 Spielwürfel

Wollverbrauch:

Sockenwolle: 97g
Gesponnene Wolle: 0g
Sonstige Wolle: 0g
Filzfasern: 0g

Gesammtverbrauch: 97g

dagegen steht ein Wolleinzug von 200g
mach eine Bilanz von +103g

Liebe Grüße

Gerlinde