Manche Dinge brauchen Zeit, viel Zeit…

Beim Stricken des Ärmels für die Jacke, fielen mir wieder die einzelnen Päckchen Nadelspiele in die Hände. Mich nerven die. (Im Bild rechts). Dann fiel mir ein, dass ich vor vielen, vielen Jahren (bestimmt 6, können auch mehr sein) eine Nadelspieltasche begonnen habe zu nähen und aufgrund meiner mangelden Erfahrung in Nähsachen schnell mit meinem Latein am Ende war. So lag sie dann im Schrank (im Bild links).

Heute ging es dann ganz schnell: Idee – rausgesucht – ausgebessert – Idee umgesetzt – vollendet. Geht doch 🙂

Zuerst Nadelspiele probegelegt, ungefähres Maß abgemessen, welches ich für die einzelnen Fächer brauche, oben und seitlich gekürzt, Band zum Schließen eingefügt (wieso ich dass bei meinem damaligen Versuch nicht gemacht habe, bleibt mir auf immer ein Rätsel), Fächer angezeichnet, genäht:

KAM Snaps angebracht und Nadeln einsortiert.

Gerollt – fertig 🙂

Ein Nähufo, dass ich einmal schon fast entsorgt hätte, weil ich damals einfach nicht wusste, wie ich mein Vorhaben umsetzen soll, ist jetzt zu einem erfolgreichem Ende gekommen. Was so ein paar Näherfahrungen doch bewirken können 🙂

Liebe Grüße

Gerlinde

Advertisements