Paraphernalia

Farbenschuss SW BFL „Frühherbstlaub“

Zu diesen Socken gibt es etwas mehr zu erzählen.

Zum einen habe ich sie für den Zopfsocken-KAL in der Sockenstrickergruppe auf ravelry.com gestrickt.

Zum anderen wurde ich mit diversen Problemen konfrontiert:

1. Nach dem ersten Socken hatte ich schon gut über die Hälfe Gewicht verstrickt. Von da an ging das Zittern los – wird das Garn reichen, oder muß ich nachfärben, nachspinnen… hat aber zum Glück gereicht – habe wohl sehr ungleichmäßig gesponnen, der erste Socken ist deutlich dicker und ca. 10g schwerer als der zweite.

2. Wegen der Lauflänge von nur 260m wollte ich von Anfang an die Socken für meine Große machen. Die braucht eh wieder welche für den Winter. Die hat aber einen relativ dicken Spann und breite Füße, deshalb mit 60 Maschen gestrickt. Durch das Zopfmuster passt sie jetzt dennoch nicht mehr rein… also in den Schrank für den Vorrat der Storchenbeinentochter.

3. Wegen der 60 Maschen hatte ich neben dem Muster nur noch eine Rippe auf dem Oberfuß. Da sah weniger aus wie an-der-Seite-gewollt, vielmehr wie nicht-richtig-gekonnt… also das Muster in die Mitte gesetzt…

4. Wegen des unregelmäßigen Garnes ergab sich nicht nur eine Differenz im Gewicht, nein, natürlich war auch die „Maschenprobe“ zwischen den beiden Socken unterschiedlich… also ist jetzt ein Schaft fast 1 cm länger und an einem Fuß habe ich noch ein paar Reihen vor der Spitze dazu gemogelt.

Fazit: Also langweilig wurde das Stricken hier nie *gg*

Und Ende gut, alles gut 🙂

Daten:
Wolle: Farbenschuss SW BFL „Frühherbstlaub“ (handgesponnenes)
Muster: Paraphernalia
Grösse: 36/37
Maschen: 60
Nadeln: 2,50
Gewicht: 104g

Liebe Grüße

Gerlinde

Advertisements

6 Gedanken zu “Paraphernalia

  1. So Hindernisse beim Stricken machen das Sockenstrickerleben erst richtig spannend 🙂 . Nee, ich würde mich dann auch zwischendurch immer ärgern. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, die Socken fertig zu stricken, denn sie sehen ganz toll, warm und kuschelig aus 🙂

    Liebe Grüße
    Mary

  2. Ich finde sie schön so wie sie sind. Da hast Du aber echt ein Abenteuer mitgemacht, bei diesem Paar. Aber das Ergebnis macht doch am Ende Alles wieder gut. 🙂

    Liebe Grüße
    Susann

  3. Hallo, ich bin eine stille Mitleserin und kenne das Problem Nr. 2 sehr gut!
    Der vorletzte Strumpf (er ist noch alleine) machte in der Entstehungsphase drei
    Fußbreiten von StrumpfträgerInnen durch. Zum Schluß musste nur noch die Fußlänge stimmen.
    Das macht es doch gerade spannend!
    Liebe Grüße
    Stubi

  4. Hi Gerlinde, deine Zitterpartie kann ich gut nachvollziehen 😉 Schön, dass es ein happy end gab, die Socken sind gaaanz toll !!!

    Schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Ricarda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s