Spinnbericht

Also, ich musste gestern dann natürlich gleich losspinnen. Nach einer halben Stunde wollte ich das Ding am liebsten in die Ecke pfeffern.

Nach 1 1/2 Stunden kam mein Mann an und meinte, so wird das doch nichts. Das kann doch so nichts gescheites werden. Da muß doch ein Rad her.

Ja, manchmal erkennt er die Situation haarscharf. Ich muß ihm da recht geben: dieser Haushalt wird die längst Zeit ohne Spinnrad gewesen sein. Ich bin jetzt völlig angefixt und hochmotiviert. Das Ergebnis des gestrigen Nachmittags möchte ich nicht vorenthalten:

Gut, dass die ersten Meter schon überwickelt sind *gg*. Mittlerweile könnte man es schon durchaus als Faden bezeichnen. Ich denke, wenn ich das verzwirne, könnte es man mit NS 5+ verstricken.  Auf alle Fälle war ich heute schon bei etsy.com (mit Erfolg) unterwegs und mit einem bestimmten Rad liebäugle ich auch schon.

Liebe Grüße und Dank an die Virenstreuer 😉 

Gerlinde

Advertisements

10 Gedanken zu “Spinnbericht

  1. *laut-lach*
    Das ist sehr vernüftig, obwohl, das ist mal wirklich schon ein gute Anfang,
    was da so auf der Spindel ist.
    Ich finde das ja toll, dass Du nun auch dabei bist *grins…
    Einen lieben Gruß
    Steffi 🙂

  2. Hallöchen 🙂

    Das auf der Spindel sieht wirklich schon recht gut aus. Bei mir hat das auch etwas länger gedauert, bis ein annehmbarer Faden bei raus kam. Ich hab dann mal Spaßeshalber mit einer viel leichteren Spindel rumprobiert und tatataaa 😉 MIt einer schweren Spindel kann man eben nur begrenzt dünn spinnen. Deswegen muss man sich ja nicht gleich ein Rad kaufen 😀 Ist zwar auch ganz nett, aber wenn man den Dreh raus hat, will man gar nichtmehr aufhören.

    Liebe Grüße
    Wollmaus

    Danke für deinen netten Komentar. Ich verstehe schon, was du meinst. Aber ich habe von Anfang an nicht vorgehabt lange mit der Spindel zu spinnen, vorausgesetzt es gefällt mir einen Faden zu spinnen. Deshalb habe ich mich nicht so sehr mit Spindeln beschäftigt und wahrscheinlich unüberlegt gekauft. Und auch wenn das jetzt arogant klingt, ich denke ich wäre mittlerweile schon in der Lage einen etwas dünneren Faden zu produzieren, nur, was soll ich dann mit dem Garn anfangen? Wegschmeissen möchte ich es nicht, deshalb sollte es die Stärke nicht so stark verändern (im Rahmen meiner Möglichkeiten 😉 ). Das das so nichts gescheites wird war auch nicht auf die Spindel oder meine Ergebnisse bezogen, sondern auf die mühsame Art.

  3. Wie schön, dass du dich gleich ran getraut hast an die Spindel,
    das ist ja klasse 🙂 Meine ersten Meter sahen ähnlich aus und
    es gehörte viel Geduld dazu. Ich habe auch gelesen, dass für
    ein dünneres Garn eine leichte Spindel besser ist. Allerdings
    spinne ich mein nächstes Garn auch gerade wieder auf der gleichen
    Spindel und es wird echt schon recht dünn.
    Ich glaube das Spinnen am Spinnrad ist schon wieder was ganz
    anderes und ich bin gespannt, wann und welches Spinnrad bei dir
    einziehen darf:-)

    Liebe Grüße
    Gaby

  4. Liebe Gerlinde,

    ich finde die ersten Erfolge sehen schon recht gut aus.

    Noch bin ich akut gegen den Spinnvirus.

    Noch …….

    Du hattest bei mir nach der Bündchenvariante gefragt.
    Es handelt sich um das allseit beliebte „Steffi-Bündchen“

    Strickt sich so :

    Rollrand
    3 Reihen kraus links
    2 Reihen rechts
    1 Lochreihe (1 Umschlag / 2 re zusammen)
    2 Reihen rechts
    3 Reihen kraus links

    Das wars ….
    Danach ein einfaches 2 re 2 lins Bündchen ….

    Einfach aber effektiv , oder ?
    Vielleicht strickst du es ja so oder ähnlich mal nach

    Sei lieb gegrüßt
    Bianca

  5. Oh je, der Virus greift so schnell um sich, bin gespannt wie lange ich mich noch wehren kann *gg*. Es macht auf jeden Fall viel Spaß bei euch die Entwicklung mitzuerleben.
    Liebe Grüße
    Elke

  6. Klasse Gerlinde!! Also ich hab es noch nie mit so einer Spindel versucht, stelle mir das auch nicht so einfach vor.
    Ich hab gleich am Rad angefangen, aber da war der Anfang auch nicht leicht!
    Ich wollte das Rad auch nach dem ersten Tag in die Ecke schmeissen 🙂
    Aber dann ging es auf einmal!! Es macht wirklich Spass 🙂 Was für ein Rad willst du denn? Ich spinne nun auf einem Louet und das gefällt mir ausgesprochen gut.
    Ganz lieben Gruss

    Sabine- die nun auch mal nach Etsy wandert 🙂

    Frau Victoria Louet wird bei mir einziehen (ist bestellt). Schon jetzt liebevoll Vicky getauft *lach*. Viel Spaß bei etsy, ich war gestern noch einmal dort… 😉

  7. Huhu! 🙂
    Das sieht doch schon toll aus! War bei mir aber auch so, ich musste, damit es bei mir klick macht, ne nacht drüber schlafen. 🙂
    So einen Mann hätt ich auch gerne. Meiner sagt immer: Ein Spinnrad? Aber du spinnst doch schön auf der Handspindel, das reicht doch… *schnüff* Aber es wird immer schwerer gegenüber den Viren standhaft zu bleiben.
    Liebe Grüße, Steffi

  8. Huhu Gerlinde

    mensch, Du bist ja auch eine von den Schnellentschlossenen – das find ich gut! Und ich finde auch, dass der Anfang auf der Handspindel gar nicht so schlecht aussieht, allerdings kann ich mir schon denken, dass es mit einem Rad wirklich schneller geht. Und wozu dann warten?

    Ich freu mich jedenfalls auf das, was wir hier dann demnächst sehen. Die beiden Bobbel von Traub habe ich übrigens auch hier! 😛

    sei lieb gegrüßt
    Ute

  9. Hallo Gerlinde,

    mir gefällt das gesponnene von der Spindel richtig gut!
    Aber die Verlockung nach einem Rad kann ich auch gut verstehen….

    Liebe Grüße
    Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s